Diese Webseite verwendet Cookies.
Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Wolky Wolky Schnürschuhe rot
Dockers by Gerli Dockers by Gerli Stiefeletten Kaltfutter dunkelbraun

Marc O'Polo Ninety Rucksack pink

Zf8sKPamr0

Marc O'Polo Ninety Rucksack pink

Marc O'Polo Ninety Rucksack pink

Die MARC O'POLO Ninety Rucksack zeigt sich in einem modischen Look. Die Schultergurte lassen sich in der Länge verstellen.
 
- Verschluss: Magnetverschluss
- Tragehenkel oben
- aufgesetztes Fach vorne
- Tunnelzug innen
- drei Steckfächer innen
- drei kleine Steckfächer innen
- ein Reißverschlussfach innen
- verstärkter Boden
- Maße: ca. 30 x 33 x 16 cm (B x H x T)
- unser Model ist ca. 178 m groß und hat Konfektionsgröße 34/36
 
Obermaterial: Synthetik
Futter: Textil

Marc O'Polo Ninety Rucksack pink Marc O'Polo Ninety Rucksack pink Marc O'Polo Ninety Rucksack pink Marc O'Polo Ninety Rucksack pink
Aktuelles
Jubiläum

TOM TAILOR Mila Shopper grau

Anlässlich seines 25-jährigen Bestehens macht der Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe deutlich, dass gute Diabetesberatung regelmäßige Fortbildungen und eine politische Vertretung braucht – damit auch im nächsten Vierteljahrhundert gute Arbeit geleistet werden kann.
Screening-App

Neuropathie-Diagnose via Smartphone-Vibration

Eine neue App könnte zukünftig Ärztinnen und Ärzte mit Hilfe der Vibrationsfunktion des Smartphones bei der Diagnose von Sensibilitätsstörungen unterstützen. In einer Studie zeigte sich die mobile Anwendung herkömmlichen Screening-Methoden sogar überlegen.
Insulinpumpen, Sensoren:

BULAGGI Webster Handtasche blau

Das Insulinpumpenkolloquium am Diabetes-­Zentrum Mergentheim ist eine Veranstaltung für Pumpenträger und Menschen mit Diabetes mellitus, die ein System zur kontinuierlichen Glukosemessung tragen. Das Kolloquium 2017 stand unter dem Motto „Pumpen und Sensoren – Qual der Wahl“. Rund 230 Betroffene nahmen daran teil.
Ärzte gegen Fehlernährung

PETER KAISER PETER KAISER Pumps grau

Bereits mehr als ein Dutzend Ärzteverbände und Fachgesellschaften fordern in einem Offenen Brief an die künftige Bundesregierung sowie an die Vorsitzenden der Bundestagparteien eine effektive Prävention nichtübertragbarer chronischer Krankheiten.
Newsletter

Ihr wöchentliches Diabetes-Update

Mit unserem kostenfreien Newsletter erhalten Sie jede Woche aktuelle Informationen, die für Menschen mit Diabetes wichtig und relevant sind. Hier können Sie sich schnell und einfach registrieren.
Aus unseren Zeitschriften
Schwerpunkt: Diabetes und Osteoporose

Osteoporose – eine unterschätzte Erkrankung

Am Beispiel von Heide D. (68) erklären unsere Autoren, wie bei ihr der Knochenschwund festgestellt wurde, warum gerade sie diese "Osteoporose" erlitt – und mit welchen Maßnahmen man die Verfassung ihres Knochengerüsts deutlich verbessern konnte. Vielleicht ein gutes Beispiel für Sie selbst, liebe Leser? /a/schwerpunkt-diabetes-und-osteoporose-osteoporose-eine-unterschaetzte-erkrankung-1859108
Schwerpunkt: Diabetes und Osteoporose

art art Creta Pantoletten rot

Wir selbst können einiges tun, damit unsere Knochen gesund bleiben: Schon in der Kindheit, in der die Knochensubstanz aufgebaut wird, beginnt die Vorsorge. Letztlich ist ein knochenfreundlicher Lebensstil aber eine lebenslange Aufgabe, die sich bis ins hohe Alter lohnt. /a/schwerpunkt-diabetes-und-osteoporose-osteoporose-wie-kann-ich-selbst-aktiv-vorbeugen-1859112
Schwerpunkt: Diabetes und Osteoporose

Steckt Diabetes in den Knochen?

Als wäre der Diabetes allein nicht schon Belastung genug: Diabetiker erkranken häufiger an Osteoporose als Menschen ohne Diabetes. Glukosestoffwechsel auf der einen Seite und Knochenstoffwechsel auf der anderen Seite – lange Zeit stand ein Zusammenhang beider Erkrankungen nicht im Fokus. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse haben die Sichtweise verändert. /a/schwerpunkt-diabetes-und-osteoporose-steckt-diabetes-in-den-knochen-1859110
Blickwinkel

Prof. Hellmut Mehnert: Einer wie sonst keiner

Es gibt kaum einen Menschen in Deutschland, der irgendetwas mit Diabetes zu tun hat und diesen Namen nicht kennt: Professor Dr. Hellmut Mehnert. Er ist ein Phänomen, und er wird im Februar dieses Jahres 90 Jahre. „Diabetes-Journal“-Chefredakteur Prof. Thomas Haak würdigt ihn und sein Lebenswerk in der Kolumne „Blickwinkel“. /a/blickwinkel-prof-hellmut-mehnert-einer-wie-sonst-keiner-1859093
Diabetes-Kurs

Ketoazidose: schnelles Handeln erforderlich

Eine "Ketoazidose" meint eine Übersäuerung des Blutes durch Insulinmangel. Mit ihr sollte keineswegs leichtfertig umgegangen werden. Wichtig ist es, die Symptome der Ketoazidose zu kennen – und auch die eigenen Grenzen zu erkennen, wenn es um die Behandlung geht. /a/diabetes-kurs-ketoazidose-schnelles-handeln-erforderlich-1859101
Körper & Geist & Seele

Ernährung: Fit mit 65 plus

Viele über 65-Jährige fühlen sich heute agiler, fitter, sind aktiver als Gleichaltrige vor 20 Jahren. Das liegt an besserer medizinischer Versorgung und daran, dass viele „Best Ager“ heute bewusst ihren Lebensstil anpassen. Schon kleine Veränderungen können Großes bewirken … /a/koerper-geist-seele-ernaehrung-fit-mit-plus-1859103
Rezept

One Pot Pasta mit Tomaten und Salami

Rezept zum „Essen und Trinken“-Beitrag „Ernährung: Fit mit 65 plus“, erschienen in der Diabetes-Journal-Ausgabe 2/2017. /a/rezept-one-pot-pasta-mit-tomaten-und-salami-1859202
Aktuelles Heft
  • Steckt Diabetes in den Knochen?
  • Notfall Ketoazidose: schnell erkennen – richtig handeln
  • 90. Geburtstag: Prof. H. Mehnert über Wunder und Weltrekorde
  • „One Pot Pasta“: gesund kochen in nur einem Topf
Kommentare und Meinungen
Gesundheitspolitik, Versorgung, Alltagsleben: Lesen Sie die Kolumnen und Kommentare von unseren Redakteuren oder Gastautoren - und beteiligen Sie sich an den Diskussionen.
Partnershop
Basiswissen
Lexikon
Das große Lexikon des Diabetes-Journals mit knapp 600 Erklärungen zu den wichtigsten Begriffe rund um das Thema Diabetes von A wie „A-Zellen“ bis Z „Zystoskopie“.